lernbro

In den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Englisch sowie auch in Gesellschaftslehre findet an vier Tagen in der Woche je zwei Schulstunden Lernbüro statt. Ab Schuljahr 2017/18 werden ab dem Jahrgang 8 ausschließlich die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch im Lernbüro unterrichtet.

Ein Lernbüro wird in der Regel von Fachlehrerinnen und Fachlehrern betreut, die als Lerncoaches agieren und die SuS bei ihrem selbstgesteuerten Lernprozess unterstützen. Neben den regulären Lernbüros gibt es Orientierungsbüros für SuS, die intensivere Förderung benötigen.

Die SuS dürfen frei wählen, in welchem Lernbüro sie an welchem Tag arbeiten wollen. Ein Wechsel während der LB-Zeit ist nur nach abgeschlossener Testatarbeit oder beendetem Check Out möglich. In der Regel haben die SuS der regulären Lernbüros nur Bausteine aus zwei Fächern geöffnet.

Im Lernbüro arbeiten die SuS jahrgangsübergreifend und klassenungebunden an differenzierten Bausteinen. Die SuS arbeiten ihrem Leistungsstand und Tempo entsprechend auf zwei Niveaus. Dabei werden ihnen neben den klassischen Lernmaterialien auch interaktive und multimediale Angebote zur Verfügung gestellt. Der Fokus wird beim individuellen Lernen auf die Selbstorganisation und Selbstverantwortung der SuS gelegt.

Die individuell geleistete Arbeit wird von den SuS am Ende jeder Unterrichtsstunde in ihrem Navigator protokolliert. Zusätzlich reflektieren die SuS ihren Arbeitsprozess und notieren selbst eine Einschätzung (AV= Arbeitsverhalten) dessen. Anschließend wird diese vom Lernbürolehrer nach Prüfung gegengezeichnet. Das Arbeitsverhalten im LB ist prinzipieller Gegenstand von LeCo-Gesprächen.

 

Bausteine

Bausteine sind Unterrichtsreihen, die für das kompetenzerwerbende und selbstgesteuerte Lernen aufbereitet wurden. Alle Bausteine wurden von den Fachlehrern unserer Schule erstellt und richten sich sowohl nach den Kompetenzen als auch nach den fachlichen Inhalten der Lehrpläne. Unsere Bausteine sind immer mindestens auf zwei Niveaus ausgelegt. So können die SuS nicht nur in ihrer eigenen Geschwindigkeit, sondern auch auf einem für sie stimmigen Niveau arbeiten.

Die Aufgaben der Bausteine werden entweder von der Lehrkraft, oder mit zur Verfügung gestelltem Materialien von den SuS selbst kontrolliert.

Jeder Baustein beginnt mit einem Check In, um den Stand der Vorkenntnisse abzufragen und um Vorwissen zu aktivieren. Der Check Out am Ende des Bausteins dient der Überprüfung des Gelernten und zur Vorbereitung auf das Testat. Der Baustein wird mit einem Testat abgeschlossen, wobei der Zeitpunkt von den SuS selbst gewählt werden kann.

 

Orientierungsbüro

Das Orientierungsbüro findet immer parallel zu den Lernbüros statt. Im Orientierungsbüro wird in Bausteinen ebenfalls zu den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und Gesellschaftslehre gearbeitet. Im Orientierungsbüro arbeiten vorrangig die SuS mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf im Bereich Lernen und/oder emotionale soziale Entwicklung sowie körpermotorische Entwicklung.

SuS mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf im Bereich Sprache arbeiten meistens in den regulären Lernbüros. Aufgrund unseres systemischen Ansatzes ist das Orientierungsbüro ein Lernort, an dem alle SuS mit Schwierigkeiten im Lernen und/oder im Verhalten lernen können. Dabei ist das Ziel, „Lernen zu lernen“ und den Schüler in seinem Handeln zu stärken bzw. sein Verhalten zu modifizieren.

SuS können in Absprache mit den Klassenlehrern für eine Phase im Orientierungsbüro arbeiten, um beispielsweise einen Lernrückstand aufzuarbeiten, aber auch um den Bereich Konzentration zu trainieren. Alle SuS, auch die mit dem Förderschwerpunkt Lernen, können bei entsprechender Leistungsbereitschaft in den regulären Lernbüros arbeiten. Somit ist das Orientierungsbüro ein in beide Richtungen (hinein/heraus) offenes Konstrukt.

 

Helferkette

1. Ich lese die Aufgabenstellung noch einmal gründlich durch und überlege, ob ich die Aufgabe eigenständig lösen kann.
2. Ich frage einen Mitschüler.
3. Ich frage die Lehrkraft

 

Arbeitsverhalten

Das AV richtet sich nach dem individuellen Leistungsvermögen der einzelnen SuS und wird durch folgende Zeichen eingetragen: ++/+/-/--

 

Testat

Ein Testat ist eine schriftliche Leistungsüberprüfung am Ende jedes Bausteins. Testate gehören zu den geforderten schriftlichen Arbeiten.

 

Zertifikat

Die SuS erhalten nach Abschluss jedes Bausteins ein Zertifikat, welches einer Urkunde gleicht. Dieses gibt einerseits Auskunft über die Ergebnisse der Leistungsüberprüfung, andererseits eine wertschätzende Rückmeldung über die Arbeit im Lernbüro.