Eine vollständige Schulordnung, die von allen in Schule Beteiligten erarbeitet wurde, ist noch in Vorbereitung. 

Unumstößlich gelten aber folgende Rechte und Regeln:

 

Rechte und Regeln

In unserer Schule möchten wir deine Selbstständigkeit und deine Eigenverantwortlichkeit entwickeln. Das heißt, es geht um dich!!!
Natürlich gilt das auch für deine Mitschüler.
In einer Schule lernen und arbeiten Menschen von 10 bis 65 Jahren. Alle haben unterschiedliche Aufgaben und Ziele. Diese sollen von allen respektiert werden. Wir machen keinen Unterschied zwischen Menschen der Gesamtschule, der Hauptschule oder der Realschule.

Damit sich alle Menschen in unserer Schule wohl fühlen und ihre Leistung erzielen können, müssen folgende Rechte, Pflichten und Regeln von allen eingehalten werden.
Alle Menschen haben ein Recht auf:

  • Respekt
  • konzentriertes Lernen und Arbeiten
  • das Einhalten der Gesprächsregeln
  • Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit
  • ordentliche Räume und eine gute Atmosphäre
  • interessante Arbeitsaufgaben
  • ein zeitnahes Lösen von Konflikten
  • Wertschätzung von Arbeit
  • positive Einträge in den Navigator

 

Unsere Schulregeln

  1. Den Anweisungen aller Erwachsenen des Schulzentrums ist Folge zu leisten.

  2. Jeder hat Anspruch auf Respekt und Höflichkeit. Hierzu gehören...
    • höfliches Grüßen, Anklopfen, freundliches Reden, Bitten und Danken.
    • Ausziehen von Überbekleidung in Klassen- und Fachräumen.
    • ein Verbot von Kaugummis.
    • Sauberkeit und Ordnung, egal wo man sich im Schulgebäude aufhält.
    • Pünktlichkeit.
    • Fairness, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft.

  3. Wir halten unsere Schule sauber.
    • Sachbeschädigungen und Verunreinigungen werden in keiner Weise geduldet. Das gilt für: das Schulgebäude, den Pausenhof, die Busse, die Toiletten, den Schulweg und die Grundstücke, die an unser Schulgelände grenzen.

  4. Wir gehen friedlich miteinander um. Gewalt in jeder Form wird nicht geduldet. Hierzu gehören u.a.
    • verbale Gewalt (Beschimpfungen, Beleidigungen, Provokationen usw.)
    • seelische Gewalt (Bedrohung, Einschüchterung, Abzocken, Mobbing usw.)
    • körperliche Gewalt (Spaßkämpfe, Rempeln, Schlägereien usw.)
    • Sachbeschädigungen, Missachtung fremden Eigentums usw.
    • das Mitführen von Waffen oder waffenähnlichen Gegenständen.

  5. Handys dürfen auf dem Schulgelände nur ausgeschaltet in der Tasche mitgeführt werden. Andere Medien- oder Elektrogeräte (Spielekonsolen, Laserpointer usw.) sind nicht erlaubt. Die Schule übernimmt niemals Haftung!!!